Läufige Hündinnen

Obwohl die Läufigkeit bei Hündinnen ein ganz natürlicher Vorgang ist, können Irritationen über Flecken auf dem neuen Teppich, die Angst vor einer ungewollten Trächtigkeit oder das seltsame Verhalten ihres Tieres viele Hundebesitzer beunruhigen. Erfahren Sie hier alles, was Sie über die Läufigkeit Ihrer Hündin wissen müssen und wie Sie beide diese stressfrei überstehen können.

Für viele Hundebesitzer gleicht die Läufigkeit ihrer Hündin einem Spießrutenlauf. Sie verbarrikadieren sich im Haus, meiden lange Spaziergänge im Park, wo viele Rüden “auf der Lauer liegen” und decken in Panik Betten und Polstermöbel mit alten Laken ab, um hässliche Flecken zu vermeiden. Schließlich sind Möbel teuer und auf eine Schwangerschaft können die meisten Haushundehalter wohl verzichten. Doch keine Sorge: Mit ein paar Tipps und Tricks können Sie diese Phase problemlos überstehen und müssen keinen ungewollten Nachwuchs fürchten. Wie so oft gilt: Je besser Sie darüber informiert sind, wie die Läufigkeit abläuft und welche Veränderungen sie bei Ihrer Hündin hervorruft, desto unproblematischer wird diese Zeit für Sie sein.

Was Sie über die Läufigkeit wissen sollten
Die Läufigkeit beschreibt die fruchtbare Phase (Paarungszeit) im Brunstzyklus der Hündin. Dadurch verändern sich ihr Körper, die Hormonausschüttung und ihr Verhalten. Dieser natürliche Vorgang betrifft alle Hündinnen, die die Pubertät erreicht haben.

Wie bei uns Menschen ist auch bei Hunden der Beginn der Pubertät und der damit verbundene Beginn der Geschlechtsreife sehr unterschiedlich. Wann die Läufigkeit zum ersten Mal einsetzt, ist von Hund zu Hund unterschiedlich. Entscheidend für den Zeitpunkt der ersten Läufigkeit ist, dass die Hündin erwachsen ist und ihre volle Größe erreicht hat. Während kleine Hunde bereits im Alter von sechs Monaten zum ersten Mal läufig werden, erreichen große Rassen diese Phase oft erst mit 12 Monaten, da sie erst viel später das Erwachsenenalter erreichen. Die Dauer der Läufigkeit ist ebenso variabel wie der Zeitpunkt des Erreichens der Pubertät. Kleinrassige Hunde können alle vier Monate läufig werden, während prototypische Hunde wie Basnejis, Thai Ridgebacks oder Dingos nur einmal im Jahr läufig werden.